Geprüfte internationale Fachfachkraft für Finanzbuchhaltung

IFM Bildungspartner GmbH
Kurzbeschreibung

Inhalte

Inhalt:
Das betriebliche Rechnungswesen - Grundlagen des Rechnungswesens
- Buchhaltungsvorschriften (HGB, AO)
- Aufgaben des Rechnungswesens im Unternehmen
- Inventur-Inventar-Bilanz - Inventurarten/Inventurverfahren
- Definition Vermögen/Schulden
- Definition/Gliederung des Inventar
- Definition/Gliederung der Bilanz
- Zusammenhang Inventur-Inventar-Bilanz

- Bestandskonten - Aktive/passive Bestandskonten
- Bestände in Bestandskonten
- Bilanzveränderungen

- Buchungen in der Bilanz (Bestandskonten) - Begriffsbestimmung Soll/Haben
- Einfacher Buchungssatz
- Konteneröffnung mit Lexware / Datev
- Kontenabschlussmit Lexware / Datev
- Bilanzerstellung mit Lexware / Datev

- Buchungen in der GuV (Erfolgskonten) - Konteneröffnung mit Lexware / Datev
- Buchungen von Geschäftsvorfällen mit Lexware / Datev
- Kontenabschluss mit Lexware / Datev
- GuV Erstelllung mit Lexware / Datev
- Begriffe Gewinn/Verlust

- Buchungen der Abschreibung - Arten/Berechnung der AfA
- Buchung der AfA mit Lexware / Datev
- GWG/GWG Sammelpool mit Lexware / Datev

- Buchungen der Umsatzsteuer - Praxisnaher, kompletter Buchungsvorgang mit Belegen anhand von Lexware / Datev (Eröffnung-Buchung-Abschluss)

- SAP® R/3® FI/AM I
- Einführung- Einführung zum Wissensabgleich Basistechnologie, Navigation Geschäftsanalyse

- Grundlagen Finanzwesen- SAP R/3 - FI Grundlagen
- Haupt-, Debitoren-, Kreditoren- und Bankbuchhaltung anwenden
- Stammdaten pflegen
- Belege, Buchungen erfassen, Konteninformationen
- Salden und Verkehrszahlen
- Manuelles Ausgleichen
- Erfassungshilfen
- Dauerbuchungen
- Kassenbuch

- Abschlussarbeiten - Überblick- Reporting zur Hauptbuchhaltung
- Bilanz und GuV vorbereiten
- Steueranmeldungen

SAP® R/3® FI/AM II- Automatische Buchungsverfahren und Korrespondenz - Mahnprogramm
- Maschinelles Zahlen
- Korrespondenzen - Zahlungsmitteilung, Offene-Posten-Liste, Kontoauszug
- Kreditmanagement

- Sonderhauptbuchvorgänge - Anzahlungen
- Bürgschaften
- Wechsel

- Anlagenbuchhaltung - Anlagenbuchhaltung Einführung/ Integration
- Organisation
- Stammdaten
- Anlagen erfassen, buchen und abschreiben
- zyklische Arbeiten, Jahresabschlussarbeiten

- Einzelabschluss - Bilanzvorbereitung
- Abschlussarbeiten - Fremdwährungsbewertung,
- Umgliederung von Forderungen und Verbindlichkeiten, Einzelwertberichtigungen

- Reisemanagement - Konzept des Reisemanagements
- Reisefakten
- Abrechnung, Buchung und Auszahlung der Reisekosten

- Analytics & Reporting und Neuerungen im Finanzwesen - Standardreports, Debitoren-/ Kreditoreninformationssystem, Recherche
- Das neue Handbuch - Ausblick

- SAP-Office/ Workplace-Umgebung - Grundfunktionen in SAP Office (Arbeitsplatz)

- Warum internationale Rechnungslegung? Die Grundlagen- Gründe für internationale Rechnungslegung
- Enwicklung der internationalen Rechnungslegungssysteme in Deutschland - die Mängel des HGB - Anlegerschutz und Vorsichtsprinzip
- Institutionen und Normen der IFRS
- Konzeptionelle Grundlagen der internationalen Rechnungslegung
- vergleichende Übersicht (Sypnose) wichtiger Vorschriften
- Glossar englischsprachiger Fachausdrücke zur Rechnungslegung

- IAS und IFRS - Gesamtstruktur des Standards
- Übersicht über das Framework
- Übersicht über die Standards
- Übersicht über die Interpretationen
- Grundsätzliche Definitionen
- Bewertungsprobleme
- Bestandteile des Jahresabschlusses
- Fristen, Termine, Stichtage

- Ausgewählte Standards und ihre Anwendung in Beispielen - IAS 1: Presen

Termine und Orte
VeranstaltungsortDatumUhrzeitPreis
BerlinAuf AnfrageAuf AnfragePreis auf Anfrage Link zum Kursanbieter Informationen anfordern
PotsdamAuf AnfrageAuf AnfragePreis auf Anfrage Link zum Kursanbieter Informationen anfordern
Preis
Auf Anfrage

Allgemein

Kategorie:

Veranstaltungsart:

Zielgruppe:

Voraussetzungen

keine

Veranstalter

(0 Bewertungen)

IFM Bildungspartner GmbH

Schlagworte

Geprüfte, internationale, Fachfachkraft, für, Finanzbuchhaltung